Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

2017-11-24 08:27
von Antonia Lang

SEO News: Das sind die wichtigsten Rankingfaktoren 2017

Mit SEO (Suchmaschinenoptimierung) wird ein möglichst hoher Pagerank für eine Website angestrebt. Damit eine Homepage in den Suchergebnissen möglichst weit oben eingeblendet wird, sollte man stets die Veränderungen im Algorithmus der Suchmaschinen (Google, Bing, Yahoo) beobachten und die aktuellen Rankingfaktoren in alle SEO-Maßnahmen integrieren.

FM media group befasst sich als SEO Agentur fortlaufend intensiv mit den Faktoren für exzellente Pageranks. Wir geben einen Überblick über die wichtigsten Rankingfaktoren 2017, welche definitiv auch 2018 noch eine große Rolle in der Suchmaschinenoptimierung spielen werden!

Direkter Traffic bleibt extrem wichtig!

Noch immer ist der wichtigste Faktor für den Pagerank der direkte Traffic auf der Website. Wenn ein User direkt auf eine Homepage zugreift, ohne den Umweg über eine Suchmaschine zu gehen, ist dieser direkte Besuch ein wichtiges Signal für den Algorithmus der Suchmaschinen. Ein hoher Wert an Direct Traffic ist aktuell der gewichtigste Rankingfaktor.

Die Bedeutung des direkten Webtraffics rückt Markenbildung als indirekte SEO-Maßnahme in den Fokus. Je bekannter eine Marke, umso höher die Wahrscheinlichkeit von vielen direkten Zugriffen auf die Homepage. Mit Online Marketing lässt sich das Branding über unterschiedliche Kanäle langfristig solide aufstellen. Markenbildung ist ein dauerhafter Prozess, bei dem FM media group Kunden mit Fachwissen unterstützt.

Nutzersignale zeugen von Qualität einer Website

Local SEO

Nutzersignale sind für Suchmaschinen besonders aussagekräftige Faktoren: Je höher die Verweildauer, sowie die Anzahl der besuchten Seiten pro Sitzung und je niedriger die Absprungrate, umso höher schätzen Suchmaschinen die Relevanz der Website ein. Wird die Relevanz einer Homepage durch positive Nutzersignale als hoch eingeschätzt, verbessert sich auch der Pagerank.

Das Backlink-Profil bleibt wichtig

Das Linkprofil einer Website beschreibt die Gesamtheit aller Backlinks der Homepage. Dabei ist es wichtig, über ein sauberes Backlink-Profil zu verfügen. Die richtige Balance aus

  • Anzahl der Backlinks
  • Referring-IPs
  • Referring-Domains
  • Follow-Backlinks
  • Ankertexte für hinterlegte Links

Der Aufbau eines Linkprofils ist eine langfristige Aufgabe, die mit Sorgfalt und aktuellem SEO Fachwissen angegangen werden muss. Grundsätzlich werten Suchmaschinen das Backlink-Profil in seiner Gesamtheit aus, weshalb die Optimierung eines einzelnen Faktors keine Auswirkungen auf die Gesamtbewertung hat. Google bewertet die Qualität der Backlinks im Zusammenhang mit dem Content einer Website.

HTTPS wird immer wichtiger

Ist Ihre Website in einem umkämpften Segment angesiedelt, ist HTTPS mittels SSL-Zertifizierung besonders wichtig! Auffällig ist, dass Google Webseiten mit HTTPS einen höheren Pagerank verleiht. Hinzu kommt, dass Chrome angekündigt hat, Homepages ohne HTTPS in der mobilen Ansicht zukünftig als „unsicher“ zu deklarieren. Deshalb sollte man seine Website mit einem SSL-Zertifikat für die User sicherer und für die Suchmaschinen qualitätsvoller machen. FM media group bietet Ihnen die SSL-Zertifizierung von Websites.

Onpage-Optimierungen

Bei den Onpage Maßnahmen, wie der Erarbeitung von Site-Titles und Meta-Descriptions, hat sich der Einsatz von Keywords als weniger relevant erwiesen. Die Onpage-Optimierung ist wichtig, jedoch ist die Verwendung von Keywords darin wesentlich weniger bedeutend, als man dies früher vermutet hat. Auch die Keyword-Dichte rückt immer mehr in den Hintergrund. User-zentrierter Inhalt wird von Google & Co. wesentlich positiver bewertet, als eine stupid eingehalten Keyword-Density.

Länge von Content wird entscheidender

Früher sprach man bei SEO Webtexten von einer fix definierten Wortanzahl und einer hohen Keyword-Dichte. Dies hat sich fundamental verändert! Zeitgemäßer Content für Websites orientiert sich am User: Es müssen die Fragen und Interessen der Nutzer mittels relevanter Inhalte beantwortet werden. Auch die Länge von SEO Content hat sich gewandelt: Man orientiert sich nach der Höhe der Suchanfragen für Keywords: Je mehr Suchanfragen Keywords erzielen, umso länger muss auch der Content zu den jeweiligen Keywords ausfallen. Ebenfalls bewährt hat sich eine Orientierung am Mitbewerb in Bezug auf die Länge und Ausführlichkeit von Inhalten.

Zurück